Probieren geht über Studieren?

On 21. Juni 2011, in Menschen, by Ingo

Eben im Zug diskutiert ein Pärchen darüber, ob man denn Geld herausschlagen könnte, wenn man den Automatenbetreiber eines Erfrischungsgetränkeautomaten darauf hinweist, dass abgelaufene Flaschen in seinem Automaten sind. Im Vordergrund steht definitiv ein monetäres Interesse, keineswegs das Gemeinwohl. Ob nun also jemand anders noch verdorbenes Material erwirbt, geht den beiden ab. Der männliche Part wird im Verlauf der Diskussion laut und äußert aggressiv „Probieren geht über studieren!“

Dem kann ich nun nicht einfach so zustimmen. Sicherlich ist eine praktische Erfahrung von einer anderen Qualität als eine theoretische. Allerdings verschwendet man auch eine ganze Menge Zeit damit, Fehlversuche zu unternehmen, wenn man zuvor keine Einsicht in die Sache hat.

Mit der Einsicht tun sich die beiden offenkundig schwer. Ob das Unterfangen, sich an der mangelnden Wartung eines Getränkeautomaten zu bereichern glücken wird, werde ich wohl nie erfahren.

Tagged with:  

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: