Auf Punktejagd

On 20. Februar 2013, in Persönliches, by Ingo

Die Jagd nach Punkten geht in eine neue Runde. Nach einigem hin, her, vor und zurück und diversen Diskussionen mit Prüfungsamt und Masterbeauftragtem, soll ich nun mal das Transkript sortieren und Modulbescheinigungen beibringen. Keine leichte Sache, denn viele Dozenten haben schon lange die Uni gewechselt. Außerdem ist das Transkript nicht all zu zuverlässig. Erstaunlich ist nämlich, dass ich viel mehr studiert habe, als ich eigentlich muss, aber trotzdem nur etwas über die Hälfte der Punkte habe. Klingt komisch? Ist aber so. Zitat Prüfungsamt:

Ich habe ja auch keine Langweile und lösche Kurse. Und das System macht das auch nicht einfach so von selbst.

Oh, scheinbar doch! Zumindest was das System angeht, habe ich mittlerweile ernsthafte Zweifel. Da gibt es nämlich mindestens einen Kurs, den ich besucht habe – und der einfach verschwunden ist. Weg. Futschikato. Auf nimmer Wiedersehen abgerauscht. Einzige Hoffnung: Der Dozent hat noch Unterlagen darüber und kann ihn nachträglich wieder eintragen. Aber das System macht ja keine Fehler. Na hoffentlich hat das Rechenzentrum Backups.

Ansonsten habe ich heute noch einige Telefonate zu führen, Unterschriften einzusammeln und hoffe, dass dann alles dahin kommt, wo es hingehört. Denn so langsam macht mich dieses Bürokratie-Chaos wahnsinnig. Nach zusammengerechnet mindestens drei schlaflosen Wochen hab ich so langsam ernsthaft die Nase voll. ^^

Tagged with:  

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: