… kündete kürzlich der Career-Service der Uni, als ich mich danach erkundigte, was denn so alles mit einem Master in Philosophie anzustellen wäre, wenn ich denn nicht unbedingt Journalist bleiben wollte (was sich im Moment finanziell rein überhaupt nicht lohnt). Neben einigen Vorschlägen, bei denen meine rechte Augenbraue geradezu an den Haaransatz genagelt war („Der Bundesnachrichtendienst sucht regelmäßig Geisteswissenschaftler mit Ihren Kenntnissen und Ihrem Hintergrund…“) hieß es, dass so eine Dissertation nicht nur eine gute Idee wäre, sondern reine Verschwendung, wenn ich das nicht machen würde. Finanziell lohnt sich das auch nicht – aber bei meiner brennenden Leidenschaft für das Thema wäre es ohne Dissertation und anschließender Forschung im Bereich der Technikphilosophie das Beste, was ich machen könnte.

Gut. Ich hatte schon von Anfang an gesagt, dass ich ohne Promotion nicht abgehen will – das waren die größenwahnsinnigen Worte eines Ersties, der keine Ahnung hatte, wie anstrengend und nervenaufreibend so ein Studium werden kann. Nachdem ich das nun alles hinter mir habe, kann ich immerhin sagen: Joa, auch eine Promotion ist schaffbar. Alles eine Frage der Organisation und das ist ja schließlich nicht unmöglich.

Ok. Dann heißt es jetzt: Lasst uns einen Betreuer oder eine Betreuerin für eine Dissertation suchen. Das ist scheinbar ein ziemlicher Komplex, denn, so sagten es jetzt zwei Promotions-Beraterinnen von verschiedenen Universitäten: Es gibt keine Struktur für so etwas, keinen Studiengang, in den ich mich einfach einschreiben könnte… statt dessen muss ich mich auf die Suche nach einem Betreuer oder einer Betreuerin machen (am besten deutschland- oder gleich weltweit) und wenn der oder die gefunden ist, ergibt sich alles weitere.

Und somit beginnt eine neue, abenteuerliche Reise: Die Suche nach einer Betreuerin oder einem Betreuer, einer Promotionsstelle, einer (möglichst nie versiegenden) Geldquelle und einer neuen Wohnung – wo auch immer die dann sein wird.

Tagged with:  

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: