Mit ein wenig Verwunderung betrachte ich den neuen Google-Play-Kiosk, an dem es nun digitale Versionen von Zeitschriften zu kaufen gibt. Was mich daran verwundert? Die klare Geschlechtertrennung. Für Sie und für Ihn.

Für Sie und Ihn

Ok. Und warum genau sollen sich Frauen jetzt nicht für Computer, Videospiele oder Autos interessieren? Und gar nicht wenige von ihnen sind Fußballfans. Diäten sind übrigens auch für Männer ganz interessant (gut, da gibt es weit bessere Quellen, aber es geht ums Prinzip). Genauso wie Kochrezepte oder Fitnesstipps. Oder bin ich jetzt irgendwie unmännlich weil ich gern koche und mich für Fitness interessiere? Und sind die Frauen, die ich kenne, die sich für Technik und Computer begeistern jetzt irgendwie unweiblich?

Liebe Google-Kiosk-Manager: Ihr habt da am Internet was nicht verstanden. Wir sind hier alle online. Egal welches Geschlecht wir haben. Es gibt Interessengemeinschaften, keine Geschlechtsgemeinschaften. So eine Sortierung habt ihr ja auch eingebaut – aber erst weiter unten. Ganz oben und ganz prominent wird man direkt vom der strikten Geschlechtertrennung erschlagen. Eigentlich könntet ihr das doch auch schlicht entfernen und es bei den Sortierungen weiter unten belassen, oder nicht? 🙂

 

Tagged with:  

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: